Schiedsrichter für Aufwind

aufwind spende

Sie sehen die Schiedsrichtergruppe Ostallgäu bei der Spendenübergabe an Monika Schubert in der Filmburg. Die Kinder und Jugendlichen von Aufwind danken zusammen mit dem ganzen Aufwind-Team für die großzügige Unterstützung.

Advertisements

Da baut sich was zusammen

20170904_195119.jpg

Auf einer Lichtung mit den Baumstümpfen frisch gefällter Bäume entstehen im Miteinander verschiedener junger Baumeister Entwürfe tönerner Architekturen.

Das Bauen ist ein Teil des diesjährigen Sommercamps von Menschen im Aufwind. Zum achten mal lädt der Verein zwanzig Kinder und Jugendliche zu einer Woche voll ästhetischer Bildung ein. Bis Donnerstag durchlaufen die Kinder Workshops mit den Schwerpunkten auf Bewegung, Rhythmus, Ton, Sprache und Bild und überführen die erlebten Prozesse abschließend in eine kleine Präsentation.

20170904_201135

 

 

 

 

 

 

Alles so schön bunt hier

DSC07024

Wie schmecken Farben eigentlich? Wie wirken die Farben? Was sind eigentlich Farben? Sprechen Farben miteinander?
Am vergangenen Aufwind-Sonntag standen die Farben in den Kunstwerken im Vordergrund. Zusammen mit Studierenden der Uni Würzburg erkundeten die Kinder und Jugendlichen die Farben in Kunstwerken. Ausgesucht waren dazu die Pinakothek der Moderne sowie das Museum Brandhorst in München.

Die Windmacher

dsc09239Das Aufwind Team blickt auf ein erfolgreiches Jahr 2016 zurück. Wieder konnten wir das Sommercamp mit über 20 Kindern und Jugendlichen durchführen. Hinzu kam unsere Exkursion in das Völkerkundemuseum sowie in die Pinakothek der Moderne in München, an der viele Aufwindkinder der vergangenen Sommercamps teilnahmen. Einige sind inzwischen schon erwachsen und nehmen immer noch gerne und selbstverständlich an unseren gemeinsamen Ausflügen in die Kunst und die Kultur teil.

>Menschen im Aufwind< hat sich inzwischen zu einer wichtigen soziokulturellen Institution entwickelt, die Kinder und Jugendliche über Jahre begleitet.
Eine Hand voll junger Erwachsener, die als Kinder am Sommercamp teilgenommen haben, unterstützt inzwischen das Aufwind-Team und hilft im Sommercamp sowie bei unseren Aktionen tatkräftig mit. Über Stipendien konnten wir auch dieses Jahr einigen Jugendlichen den kontinuierlichen Besuch von Kursen im Bereich der ästhetischen Bildung ermöglichen.
Dies wollen wir auch 2017 fortführen. Derzeit betreuen wir die Stipendiaten und planen wieder Besuche von Museen sowie unser Sommercamp.

Da das Projekt >Aufwind< neben viel Engagement auch einige finanzielle Mittel braucht, haben wir das Spenden für Sie vereinfacht. Über das Portal >Gut für das Allgäu< eingehende Spenden laufen zuverlässig zu 100% in unsere Projekte. Selbstverständlich können Sie auch weiter über Ihre Bank spenden.

Wir wünschen allen Aufwind-Kindern, allen Unterstützern und Wohlgesonnenen sowie allen, die sich dazu aufmachen, ein schönes Weihnachtsfest und friedliche Tage auf dem Weg ins neue Jahr.

Aufwind heißt…

die Balance halten…DSC01579.JPG

einander unterstützen…
dsc01521

die Füße zum Himmel strecken…
DSC02073.JPG

Experimentieren….dsc02176

Schiffe versenken…
dsc02201

 

und so Vieles mehr…

Und heute Abend machen wir ein Feuer und grillen Würstchen am selbst geschnitzten Stock… 🙂

Fünf Kontinente…

Dieses Wochenende verbrachte die Aufwind-Gruppe in München auf den Spuren fremder Kulturen und erkundete deren Einfluss auf die europäische Kunstgeschichte. So wurden Elemente der Bildsprache alter afrikanischer Völker im Museum der fünf Kontinente verfolgt und deren Variationen oder verwandte Erscheinungsformen in der Pinakothek der Moderne gesucht.
Nach dem pädagogischen Prinzip der Kommunikation produktiver und rezeptiver Prozesse erstellten die Kinder und Jugendlichen eigene Bilder. So haben wir nun einen eigenen Wandteppich für die Aufwind-Basis im Mobile Marktoberdorf. Einige Kinder konnten selbst entwickelte Muster und Abbildungen auf Hautmalereien oder Armbänder und Anhänger übertragen.

menschen im aufwind pinakothek